Werkzeugmanagement

Werkzeug-Management

Bereits mit Hilfe eines Internetzugangs und eines vernetzten Werkzeugschranks oder Einstellgeräts ist ein effizientes kollaboratives Werkzeugmanagement über Firmengrenzen hinaus möglich.

Das Modul 5 - Werkzeugmanagement 4.0 ist die Kombination der c-Com Module M1 bis M4. Dabei werden alle relevanten Informationen rund um den Zerspanungsprozess gesamtheitlich betrachtet und in Verbindung zueinander gebracht. So ist es möglich, einen dynamischen Dispovorschlag für die Werkzeuge zu berechnen. Dieser basiert auf den Veränderungen, sowohl in der Produktionsrate als auch im Werkzeugverbrauch beziehungsweise der Lieferzeit des Werkzeugs und ermöglicht so eine optimale Beschaffung. Dabei wird zusätzlich der Nachschliffstatus der Werkzeuge im Dispoalgorithmus berücksichtigt. Unnötige Bestellungen von neuen Werkzeugen sowie ein zu hoher Lagerbestand, können dadurch vermieden werden.

Auch aus der Rückmeldung des Moduls „c-Connect“ können wichtige Informationen direkt aus der Maschine zur Werkzeug- und Prozessoptimierung herangezogen werden.

Das Einrichten von neuen Projekten in der Fertigung ist ebenfalls unkompliziert und schnell, da die Werkzeug- und Applikationsdaten aus der Maschinenabnahme in c-Com zur Verfügung stehen.

Zusätzlich stehen mobile Applikationen wie beispielsweise die Tool Manager App zur Verfügung. Sie ermöglicht einen strukturierten Datenaustausch in Echtzeit zwischen Zerspanern und Werkzeugherstellern mit einer signifikanten Verbesserung in der Kommunikation und Datenqualität.

Das Werkzeugmanagement 4.0 vereint alle Vorteile der c-Com Welt in einem Modul und schafft dadurch ein durchgängiges effizientes kollaboratives Werkzeugmanagement – standortübergreifend.

Auf einen Blick

  • Ganzheitlich
  • Effizient
  • Transparent
  • Kollaborativ
  • Einfach